Skip to main content

Trinkspiele im Garten und Freien

Trinkspiele werden von Jugendlichen sehr gerne genutzt, um am Abend vor einer Party bei einem geselligen Beisammensein bereits ein, zwei Drinks zu nehmen. Des Weiteren sind Trinkspiele beispielsweise auf Festival derzeit nicht mehr wegzudenken und werden hier häufig genutzt um neue Leute kennen zulernen und gegen Sie zu „spielen“. Besonders bei letzterem kommt man an einem Trinkspiel seit Jahren nicht mehr vorbei: Flunky Ball.

Das Trinkspiel erfreut sich hoher Beliebtheit bei sämtlichen Altersgruppen und wird stellenweise sogar als eine Art Turnier gelebt und praktiziert. Geht man von Festival zu Festival oder Stadt zu Stadt kann es sein das man oftmals verschiedene Namen für ein und das gleiche Spiel erfährt, das Spiel an sich ist allerdings immer das gleiche.

Was wird benötigt?

Eigentlich nicht viel. Generell eine Trinkfeste Truppe mit einem guten Bier Durst, eine möglichst freie Fläche, und einen Wurfgegenstand. Meistens dient hierfür ein kleiner Ball in Größe eines Tennisballs. Je größer man den Ball wählt desto verhältnismäßig einfacher wird es natürlich was einem nach mehreren absolvierten Spielen eindeutig zu gute kommmt!

Wie funktioniert das Ganze nun?

Zunächst einmal werden zwei Teams gebildet, die gegeneinander antreten. Die Größe der Teams ist hierbei eigentlich egal und kann frei gewählt werden. Die Teams stellen sich in einem gewissen Abstand, meist ca. 10 Meter gegenüber auf und in die Mitte wird eine leere Falsche gestellt. Ist dies passiert kann das eigentliche Spiel beginnen. Eine Mannschaft startet nun und es darf immer eine Person pro Runde versuchen die Falsche in der Mitte zu treffen. Sollte er dies geschafft haben darf sein Team so lange versuchen das Bier leer zu trinken solange die gegnerische Mannschaft versucht die Flache wieder aufzustellen. Dies wechselt nun so oft bis eine der beiden Mannschaften alle seine Flaschen leer getrunken hat. Allerdings gibt es noch ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Sollte man beispielsweise dabei erwischt werden, dass man noch trinkt währen die Flasche bereits wieder aufgestellt wurde erhält man ein Strafbier, welches man nun zusätzlich noch leeren muss und das einen klaren Nachteil für das eigenen Team darstellt. Sollte man aus versehen seine eigene Flasche aus Ungeschicklichkeit umstoßen ist ein weiteres Strafbier fällig.

Warum genau Flunky Ball?

Ganz klar für dafür spricht, dass es ein sehr einfach Weg ist um neue Leute Kennenlernen und mit diesen Spaß zu Haben. Das Vorgehen ist genauso einfach wie selbsterklärend. Man packt sich lediglich ein, zwei Dosen Bier unter den Arm und fordert mit seinem Team willkürlich andere Leute heraus. Da in diesen Kreisen generell jeder der Meinung ist er sei der Beste und ungeschlagen in diesem Spiel erlebt man es nur sehr selten, dass jemand die Herausforderung nicht annimmt. Das Problem dabei ist, dass die vermeidliche Zielgenauigkeit im Laufe eines langen Festivaltages nachlässt und man nicht mehr so zielsicher ist wie man es einst war, was natürlich keinesfalls an den paar Dosen Bier liegt, die Sie mittlerweile intus haben.

Abschießend bleibt zu sagen, dass Flunky Ball ein absoluter Klassiker unter den Trinkspielen ist und eine absolute Empfehlung für jeden der es noch nicht ausprobiert hat!

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *